Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung 2009

 

"Die vielfältigen positiven Rückmeldungen aus den Schulen bestätigen, dass wir mit unserer Projektidee richtig gelegen haben. Wir erleben hoch motivierte Schülerinnen und Schüler und ein großes Engagement der Lehrkräfte", so Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein und Projektleiter. "Mit Schuljahresbeginn sind 34 neue Schulen hinzugekommen."

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Olaf Köller vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen aus Berlin und Prof. Jens Möller von der Universität Kiel wurden Schülerinnen und Schüler aus mehr als 100 Klassen, Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulräte und Berater zur Qualität des eingesetzten Lesefördermaterials befragt. "Unsere Auswertungen belegen die hohe Akzeptanz des NZL-Projektes in den Schulen. Insbesondere die eingesetzten Materialien zur Leseförderung werden von allen Beteiligten positiv eingeschätzt und als große Hilfe für den Unterricht wahrgenommen", so Prof. Köller. "Auch die Unterstützung durch die externen Berater wird in der Mehrzahl der befragten Schulleitungen sehr positiv beurteilt. Umgekehrt bescheinigen die Berater den Schulen, hoch motiviert im Projekt mitzuarbeiten", ergänzt Prof. Möller. Inwieweit das Projekt zur erhofften Steigerung der Leseleistungen bei den Schülerinnen und Schülern führe, werde Gegenstand weiterer Testungen sein, die in den nächsten Jahren durchgeführt würden. (Quelle: Pressemeldung, IQSH 2008)

Zurück