Biss

BiSS - Das Bundesprogramm

Schleswig-Holstein beteiligt sich in den Strukturen von „Niemanden zurücklassen – Lesen macht stark“ am bundesweiten Programm „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS). Das Programm hat das Ziel, ein- und mehrsprachige Kinder und Jugendliche in ihrer sprachlichen Entwicklung bis zum Schulabschluss optimal zu unterstützen. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Leseförderung und der Entwicklung der Bildungssprache – also den sprachlichen Kompetenzen, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen im Unterricht aller Fächer zu partizipieren und begabungsgerechte Ergebnisse zu erzielen. Die Bundesländer beteiligen sich mit bereits eingeführten Angeboten zur Sprachbildung, Sprachdiagnostik und Leseförderung für Kinder und Jugendliche.

Das Programm geht auf eine Initiative von Bund und Ländern zurück. Gemeinsam wurde ein wissenschaftliches Trägerkonsortium damit beauftragt, Bildungseinrichtungen bei ihrer Arbeit in der sprachlichen Bildung und Sprachförderung zu begleiten und ein Evaluationskonzept zu erarbeiten.

Die Evaluation soll Aufschluss darüber geben, welche Maßnahmen tatsächlich im Unterricht ankommen und ihre Wirksamkeit entfalten.

 

Weitere Informationen

BiSS-Sprachbildung
http://www.biss-sprachbildung.de