Projektinformationen

Das Projekt „Niemanden zurücklassen“ wurde im Jahr 2006 in Schleswig-Holstein vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein unter der Leitung von Herrn Dr. Thomas Riecke-Baulecke in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium, dem Justizministerium, dem Jugendaufbauwerk Schleswig-Holstein und der Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin an 50 Hauptschulen in Schleswig-Holstein mit „Lesen macht stark“ (LMS-Sek. I) begonnen. Aufgrund der großen Resonanz wurde das Projekt in den Folgejahren für Regional- und Gemeinschaftsschulen geöffnet. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgte durch Prof. Dr. Olaf Köller (Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (IPN), Kiel) und Prof. Dr. Jens Möller (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel).

 

Im Jahr 2009 wurde die Förderung auf den Bereich Mathematik ausgedehnt. Die Materialien wurden gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (IPN) unter der Leitung von Prof. Dr. Aiso Heintze und der Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin entwickelt. „Mathe macht stark – Sek. I“ wurde ebenfalls durch das IPN und die CAU wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

 

Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 wurde eine weitere Projektsäule „Mathe macht stark – Grundschule“ an 100 Grundschulen in Schleswig-Holstein begonnen. Die Materialien wurden gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (IPN) entwickelt und im Schuljahr 2012/13 erprobt. „Mathe macht stark“ wird durch das IPN wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

 

Ebenfalls mit Beginn des Schuljahres 2013/14 wurde „Lesen macht stark – Grundschule“, ein Gesamtkonzept des Schriftspracherwerbs in der Eingangsphase, vom IQSH gemeinsam mit dem Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln entwickelt und wird vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (IPN) evaluiert. Zum Schuljahr 2014/15 wurde "Lesen macht stark - Grundschule" an 100 Grundschulen in Schleswig-Holstein gestartet.

 

Verantwortlichkeiten im Projekt Niemanden zurücklassen

 

Grundschule
Lesen macht stark: Frau Weiß, IQSH
Mathe macht stark: Herr von Seeler, IQSH

 

Gemeinschaftsschulen
Lesen macht stark: Frau Frauen, IQSH
Mathe macht stark: Frau Stade, IQSH

 

Lernstandserhebungen und Evaluation: Frau Dr. Ramm, Frau Rogalski, IQSH

Wissenschaftliche Evaluation IPN: Prof. Dr. Köller, IPN und Prof. Dr. Retelsdorf, IPN

 

Fachidaktische Begleitung Lesen Grundschule: Prof. Dr. Becker-Mrotzek, MI

Fachdidaktische Begleitung Mathematik: Prof. Dr. Heinze, IPN

 

Verlag: Cornelsen (Non-Profit-Vertrag)

 

Ministerium für Bildung und Wissenschaft: Frau Schiffler

IQSH: Frau Fojut

Gesamtleitung: Herr Dr. Riecke-Baulecke, IQSH