Rationale Zahlen
Gemeinschaftsschule Meldorf

 

Einen Einblick in ihre Praxis des sprachsensiblen Mathematikunterrichts ermöglichte die Lehrkraft den Mathematiklehrerinnen und –lehrern der BiSS-Verbundbundschulen. Um zur Gemeinschaftsschule Meldorf zu gelangen, nehmen die Hospitierenden einen weiten Weg auf sich, der sich immer wieder lohnt: Diesmal arbeitet die siebte Klasse, in der Inklusion so alltägliche Routine ist, dass der Besuch Lernende mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf kaum voneinander unterscheiden kann, am Thema „rationale Zahlen“.

 


Gemeinschaftsschule Meldorf - Mint Schule weiterlesen

 

 

Vor dem Lesen der Textaufgaben findet eine mündliche Phase statt, in der das Vorwissen aktiviert und an der Klärung des zentralen Fachwortschatzes gearbeitet wird. Eine erste Begegnung mit dem Lesen der Fachbegriffe findet anhand der vergrößerten Karten statt, die an der Tafel präsentiert werden, mit denen hantiert und über die gesprochen wird. Dabei geht es auch um den Unterschied zwischen der bekannten alltagssprachlichen Nutzung mancher Begriffe und ihrer Bedeutung im fachsprachlichen Kontext.

Während des Lesens steht der mathematische Lesestrategiestreifen als Geländer zum Knacken der Texte zur Verfügung. Wer die Strategien internalisiert hat, hält sich gar nicht mehr am Geländer fest. Markieren mit unterschiedlichen Farben ist eine Lesestrategie, die das Verstehen sehr unterstützt.  

Die Textaufgaben sind in einer gut verständlichen Sprache formuliert. Das Lesen wird u.a. dadurch erleichtert, dass die verwendeten Sätze kurz sind und ein neuer Satz jeweils in einer neuen Zeile beginnt, auf Sätze mit vielen Satzgliedern wird verzichtet. Fragesätze stehen jeweils in einer eigenen Zeile.

Die Schülerinnen und Schüler haben im Mathematikunterricht der Lehrkraft aus Meldorf oft die Möglichkeit, Texte nach Schwierigkeitsgrad differenziert zu wählen. Eine Differenzierung erfolgt aber auch auf der Basis des persönlichen Themeninteresses. So bereitet die Lehrperson ein mathematisches Textangebot vor, das einen altersgemäßen Lebensweltbezug herstellt, orientiert sich am aktuellen Interesse ihrer Schülerinnen und Schüler, um motivationale Aspekte nutzen zu können, und berücksichtigt auch im Mathematikunterricht Erkenntnisse der Lesesozialisationsforschung, durch eine gendersensible Auswahl. 

 

 

 

 

 
Literaturtipp

Weitere Informationen zur Arbeit mit Lesestrategien an der Gemeinschaftsschule Meldorf in Pädagogik, Beltz Verlag 2015 Lesen muss man (auch) in Mathe lernen. Autoren: Kerstin Ehmen, Sabine Schwartz, Claudia Siebenborn. Erschienen 2015 in Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 04, Jahr 2015, Seite 10 – 13.

 

 

Download
 


 NZL_mit_BiSS_Mathematik_Rationale_Zahlen_grosse_Wortstreifen.pdf
NZL_mit_BiSS_Mathematik_Rationale_Zahlen_Stationskarten_Niveau1.pdf
NZL_mit_BiSS_Mathematik_Rationale_Zahlen_Stationskarten_Niveau2.pdf

NZL_mit_BiSS_Lesestrategien_Mathe.pdf
NZL_Lesestrategien_Texte_mit_Zahlen_lesen.pdf
NZL_mit_BiSS_Mathematik_Rationale_Zahlen_Lehrerinfos.pdf

 

Materialbeispiele Mathematik Jahrgangsstufe 7

Thema 1: Zuordnungen

Dannewerkschule Schleswig
 

„Ich war selbst Schülerin mit nichtdeutscher Herkunftssprache und weiß, was ich mir damals gewünscht hätte. Daher biete ich den Kolleginnen und Kollegen an, Wortschatzlisten für Klassenarbeiten zu erstellen.“, erklärt Irina Schel von der Dannewerkschule in Schleswig ihr Engagement. „Die Schülerinnen und Schüler, die die DaZ-Klasse besuchen und in einzelnen Fächern schon teilintegriert sind, beherrschen oft das fachliche Wissen, verstehen aber zum Teil noch nicht alle Wörter in den Texten. Daher erstelle ich Wortschatzlisten, die den Verstehenswortschatz beinhalten. Die Schülerinnen und Schüler, die natürlich in einer Herkunftssprache sicher alphabetisiert sein müssen, nutzen Wörterbücher als Vorbereitung auf die Klassenarbeit. Wenn sie den Begriff in ihre Erstsprache übersetzen, können sie die fachlichen Anforderungen in den Arbeiten oft erfüllen.“

 

Schülerinnen der Dannewerkschule arbeiten mit den Wortlisten im Mathematikunterricht.

 

Tischflipcharts präsentieren die sprachlichen Geländer - zum Festhalten und Loslassen nach Bedarf

 

Download

Aufgabenblatt Zuordnungen Mathematik Jahrgang 7